© 2019 by Laura Clarissa Daume

 

Angestaubt? Traditionell? Spam? Der Newsletter ist bekannt für E-Mails mit geringen Informationsgehalt und hohen Werbeanteil. Der direkte Kanal zu Lesern und Kunden und die damit einhergehende Chance wird dabei von Unternehmen oftmals nicht erkannt.  
 
Erfährt der Newsletter ein Comeback? 
 
Bei Email-Marketing handelt es sich um den individualisierten, elektronischen Versand von Inhalten. Letztere können dabei Content, News und klassische Werbung beinhalten.
 
 
Warum ist Email-Marketing für dein Unternehmen wichtig? 
 
Mit einem konsistenten Email-Marketing kann ein Unternehmen viele Vorteile und Mehrwerte erzielen. 
Was sind die größten Vorteile eines erfolgreichen Email-Marketing? 
Email-Marketing bzw. das Versenden von Newslettern ist ein Tool, welches im Gegensatz zu anderen Marketing-Tools relativ kostengünstig ist. Sowohl der geringe Zeitaufwand als auch das die Materialeinsparungen, sowie Programmierkosten sparen Opportunitätskosten.
 
Ein anderer Vorteil ist die hohe Geschwindigkeit mit der Informationen an potentielle- und Ist-Kunden versendet werden können. Email-Marketing-Tools bieten außerdem Kontrolloptionen, durch die Kennzahlen ausgewertet werden können. Wie viele Emails werden geöffnet? Wie lange liest mein Leser oder Kunde die Email? Welche Betreff-Zeilen sind die Beliebtesten? 
Nicht nur die stetige Interaktion mit Kunden und Lesern kann Mithilfe getrennter Mailing-Listen können Zielgruppen und unterschiedliche Kundentypen getrennt und individuell angesprochen werden. 
 
Was ist Email-Marketing?
 
Bei Email-Marketing handelt es sich um den individualisierten, elektronischen Versand von Inhalten. Letztere können dabei Content, News und klassische Werbung beinhalten.
  
Welche Dinge gibt es seit DSGVO zu beachten? 
Bei Email-Marketing handelt es sich um den individualisierten, elektronischen Versand von Inhalten. Letztere können dabei Content, News und klassische Werbung beinhalten.  
Was sind die häufigsten Gründe für das Anmelden von Newslettern? 
Was sind die häufigsten Gründe für das Abmelden von Newslettern? 
Was sind die häufigsten Fehler im Email-Marketing?
 
Wie können Lifestyle-Marken direkt zu Anfang durch Newsletter eine enge und langfristige Beziehung zum Kunden aufbauen? 
Der erste Eindruck zählt. Nicht nur in Gesprächen ist die Begrüßung das A und O, sondern auch bei dem Launch der eigenen Marke. Besonders in den ersten Monaten nach der Gründung, ist der Aufbau und die Gestaltung einer „Willkommens-Mail” essentiell. Ein einheitliches Template und die dazugehörige Design- und Textsprache sollte daher von Stunde Eins festgelegt werden. In der Willkommens-Mail können wichtige Basisinformationen wie die Gründungsgeschichte, Unternehmenswerte und das eigene Kernprodukt übersichtlich und leicht verständlich erklärt werden.
 
Newsletter-Kampagnen leben von ihrer langfristigen Planung. Gerade die ersten 5 Emails sollten daher im Voraus geplant und gestaltet werden, um Kommunikationsabbrüche zu vermeiden. Nach einer Studie von Mailchimp kann das Senden einer Begrüßungsmail bis zu 51 % mehr Umsatz bzw. Awareness schaffen. Besonders die ersten fünf Emails sollten unterschiedliche Zwecke verfolgen. Während sich die erste Email auf ein bloßes Hallo konzentriert, kann sich die zweite Email bspw. auf die Gründung, die sozialen Medien oder ”Behind the scenes” Content konzentrieren. 
Eine konsistente Email-Marketing Kampagne besteht besonders aus separat geschaffenen Mehrwert. Letzterer sollte bereits in den ersten Newslettern beachtet werden.